Sore made

Ein großer Kämpfer beendet seinen Weg auf dieser Welt

„Manfred Klebig“
Viele Jahre war er Verein, Landesverband und seinen Judoschülern ein treuer Wegbegleiter.
Manfred Klebig verstarb am 17.07.2020 im Kreis seiner Familie.
2017 wurde er noch für seine 60 jährige Vereinsmitgliedschaft geehrt, leider konnte er schon an dieser aus
gesundheitlichen Gründen nicht mehr persönlich teilnehmen. Bereits Ende der 50er Jahre begann er seine
Judolaufbahn beim VfL 1848 Bad Kreuznach. Zunächst als Athlet und hervorragender Wettkämpfer, später als Trainer
und Judolehrer auch vereinsübergreifend, für den Judoverband Rheinland. Immer fokussiert mit dem Ziel selbstlos sein
Wissen und Können an folgende Generationen weiterzugeben. Er baute zusammen mit seinem Trainerkollegen,
Abteilungsleiter und Freund Hans Werner Beilmann, eine über viele Jahre hinweg erfolgreiche Judoabteilung für den
VfL auf. Erfolg war für Ihn nicht nur das selbst erreichte, sondern vielmehr die unzähligen Siege seiner Schüler in Einzel- und
Mannschaftswettbewerben, wie die große Pokalvitrine im Dojo des VfL unter Beweis stellt. Auch privat wurden von
Ihm zahlreiche Freizeitaktivitäten geplant und durchgeführt, die den gemeinschaftlichen Zusammenhalt der Abteilung
festigten. Unvergessen bleiben die vielen internationalen freundschaftlichen Begegnungen in Bad Kreuznach, wo man
die übernachtenden Gäste nicht im Hotel, sondern bei sich zu Hause und in den Familien der Judoka untergebracht
hat. So konnten anfangs sprachliche Barrieren schnell überwunden werden. Ebenso viele Reisen in die Partnerstadt
Bourg-en Bresse in Frankreich und ins europäische Ausland (Niederlande, Tschechien, Polen, Slowenien damals
Jugoslawien) um einige zu nennen, wurden von Ihm und Hans Werner organisiert. Manfred Klebig lebte Europa, bevor
man ernsthaft über eine Europäische Union nachdachte.
Gerne hätten wir uns persönlich von Ihm verabschiedet, doch die diesjährigen Umstände lassen eine Zusammenkunft so
vieler Menschen, die diesem traurigen Ereignis beigewohnt hätten nicht zu. In Gedanken sind wir bei seiner Familie, die
Ihn auf seinem letzten Weg begleiten wird.
Danke „Manni“ für die Zeit mit Freude, Tränen und manchmal auch Wut bei denen du uns zur Seite gestanden hast als
Trainer, Vater und Freund.
Ein letztes Rei zum Gruß
Deine Judoka des VfL und Landesverbandes Rheinland, der Verein, Familie und Freunde
„Sore made“ (es ist zu Ende)
Andreas Ziegelmeyer
ehemaliger Schüler /Sektionsleitung Judo VfL 1848 Bad Kreuznach

2020-08-05T08:22:20+02:00
Anrufen
Navigation

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen